Künstlerisch-Systemische Begleitung

Foto Lorenza Cini

Mein Name ist Marcel Sparmann, momentan lebe und arbeite ich in Weimar. Ich bin Künstlerisch-Systemischer Therapeut, Theaterschaffender, Kunst- und Bewegungspädagoge. Zusätzlich bilde ich mich im Moment an der Akademie für Kulturelle Bildung in Remscheid, als Künstlerisch-Systemischer Supervisor weiter.

Als systemischer Berater nehme ich Sie als Person mit ihrem Anliegen und die Systeme, in denen Sie sich bewegen, in den Fokus. Zusammen schauen wir auf ihre individuellen Fragestellungen und möglichen Veränderungsprozesse, die aus allen Lebensbereichen stammen können. Dazu gehören sowohl private (z.B. Familie, Partnerschaft, Freundschaften) als auch berufliche (z.B. Arbeitsumfeld, Ausbildung/Studium) Herausforderungen.

Grundlage meiner Beratungsarbeit ist eine stets wertschätzende Haltung – gegenüber Ihnen als Person und gegenüber Ihren Anliegen. Durch eine Kombination von kunstanalogen- und systemischen Betrachtungsweisen biete ich sowohl einen sicheren als auch erfahrungsreichen Rahmen, in dem sie Expert*in Ihres Anliegens sind. Auf diese Weise unterstütze ich Sie, neue Perspektiven und eigene Lösungen zu entwickeln.

Was ist Künstlerisch-Systemische Begleitung?

Künstlerisch-Systemische Begleitung ist eine Kombination aus systemischer Therapie und künstlerischen bzw. kreativ therapeutischen Interventionen. Hier werden Veränderungsprozesse sowohl als therapeutische, als auch als kreative Prozesse und Veränderungen verstanden.

Was ist das Format?

Jede Session dauert ca. 90 Minuten. Der ermäßigte Preis beträgt 60€/ Session, der volle Preis 80€/Session. Sie entscheiden, welcher Preis für Sie angemessen ist.

Was nehmen Sie mit?

Auf jeden Fall eine inspirierende persönliche Erfahrung in einem künstlerisch und zugleich sicheren Rahmen. Es wird Ihnen helfen eine neue Perspektive auf Ihre aktuelle Frage, Ihr aktuelles Thema zu gewinnen. Vielleicht können Sie auch schon einen Teil Ihrer Frage auflösen oder einen ganz neuen Blick dafür finden. So oder so werden Sie auf diese Weise Ihre ganz eigene Geschichte erzählen.

Einzelsession:

Kann´s noch etwas leichter sein?

Bist du bereit etwas tatsächlich Neues auszuprobieren? Jetzt?

Hier mein Vorschlag: Zusammen schauen wir auf alles, was dich gerade fest oder eng werden lässt, um dann einen Schritt weiter zu gehen und an deiner Leichtigkeit zu bauen. Egal ob in privaten Bereichen wie Familie, Partnerschaft, Freundschaften, oder auch beruflichen wie Arbeitsumfeld, Ausbildung und Studium.

Dafür braucht es keine Vorerfahrungen – lediglich etwas Neugierde und Interesse an der Arbeit mit künstlerischen Ausdrucksweisen und Materialien. Durch eine Kombination aus systemischen und kreativ-begleitenden Ansätzen kommen wir in einen vertrauensvollen Austausch. Und damit ins aktive Tun, um einen lebendigen und sicheren Raum für deine Leichtigkeit zu schaffen und alles, was sonst noch in dir Luft braucht.

Gruppensession:

Mehr mein ich nicht mit Fertigsein. (Präsenzgruppe bis max. 6 Personen)

Menschen mit kreativen (Studien)Schwerpunkten sprechen über den Prozess des künstlerischen Schaffens und der dazugehörigen organisatorischen Strukturierung oft als einen einsamen und isolierenden Prozess. Und auch der Lebensentwurf als Künstler*in an sich geht mit diversen Herausforderungen einher und wird immer wieder von Unsicherheiten und Zweifeln begleitet.

Diese Gruppe bietet einen Raum für freien Austausch, Networking, emotionale Unterstützung, Informationsaustausch und gegenseitiges Lernen. Vertraulichkeit ist eine Grundvoraussetzung. Die Teilnehmenden sind möglicherweise bereits aktiv in dem Etablieren einer künstlerischen Praxis oder stehen noch am Anfang. Alle Kunst- und Musikschaffenden sind eingeladen, ihre Erfahrungen zu teilen, sich auszutauschen und voneinander zu lernen. Jede Session hat einen bestimmten Schwerpunkt: zum Beispiel verdeckte Ressourcen, Identitätsmythen oder der Umgang mit Emotionen wie Trauer und Verlust.

Diese Form des Arbeitens stellt eine Verknüpfung aus systemischen Ansätzen und künstlerischen bzw. kreativ-therapeutischen Methoden dar, in der es keine Vorerfahrungen braucht – lediglich Neugierde und Interesse an der Arbeit mit künstlerischen Ausdrucksweisen und Materialien.

Kontakt: sparmann.marcel@googlemail.com